Wir bewegen Wittenberg

05.05.2014 in Sport

Nachtlauf Wittenberg

 
Kurzhals, Lietz, Bongers und Merten (von links)

Bereits zum vierten Mal fand in der Lutherstadt Wittenberg der Nachtlauf des Kreissportbundes Wittenberg statt und bot somit wieder eine gute Gelegenheit für die Mitglieder des Ortsvereins, mit einer eigenen Staffel an den Start zu gehen. Unter dem Motto "Wir laufen seit 1863!" konnten Landratskandidat Olaf Kurzhals, Ortsvereinsvorsitzender Thomas Merten sowie Juso Phillipp Bongers das Ziel in einer "Fabelzeit" von ca. 25 Minuten erreichen.

Der Ortsverein will mit der Teilnahme vor allem auf die präventive Wirkung von Sport für die körperliche und geistige Gesundheit hinweisen, die gerade in der heutigen, schnellebigen Zeit immer wichtiger wird. Daneben bietet die Veranstaltung eine gute Plattform um mit vielen Vereinen und Firmen ins Gespräch zu kommen, ohne die der Nachtlauf nicht so erfolgreich wäre. 

 

01.01.2013 in Sport von Jusos Kreisverband Wittenberg

Tür zum Sportplatz weiter verschlossen

 

Seit mehr als zwei Monaten ist der Streetball-Platz in der Otto-Nuschke-Straße geschlossen. Philipp Bongers, Schülersprecher der Friedrichstadt-Schule, beklagte sich deshalb in einem offenen Brief beim Landrat.

„Wir hatten uns in der Freizeit oft hier getroffen und Fußball oder Basketball gespielt“, berichtet der 15-Jährige, er könne nicht verstehen, warum die Tür zum Sportplatz verschlossen ist. Dem Schülersprecher geht es nicht nicht nur um die Interessen „seiner“ Schüler, sondern um die der Jugendlichen vom Lerchenberg und der Stadtrandsiedlung: „Für alle diese Schüler ist der Streetball-Platz die einzige vernünftige Außensportstätte; besonders wenn das Wetter schlecht ist, stehen wir ohne Sportplatz da.“

Seit vielen Jahren kennt Philipp den Streetball-Platz – auch mit seinen Nachteilen. „Die Anlage wurde zu wenig gepflegt, die Fußballtore sind seit Jahren kaputt.“ Defekte Basketballnetze und Löcher im Bodenbelag kämen hinzu, erst mit dem Schließen des Platzes seien die Löcher ausgeflickt worden. 

 

04.05.2010 in Sport von Jusos Kreisverband Wittenberg

10 Teams spielten für AWO Kindergarten "Regenbogen"

 
Das Siegerteam im Angriff: AWO I

Am vergangenen Sonntag fand das erste Benefiz–Volleyballturnier der Jusos Wittenberg in der Polizeiturnhalle in Wittenberg statt. Zehn Mannschaften aus den verschiedensten Bereichen des städtischen Lebens trafen sich zum sportlichen Wettkampf, dessen Einnahmen dem Kindergarten "Regenbogen" der Arbeiterwohlfahrt zugute kommen werden.

Der von guter Stimmung und von interessanten Spielen geprägte Sporttag, um den vom Oberbürgermeister gespendeten Pokal begann mit einer Gruppenphase, in der je fünf Teams gegeneinander antraten. In spannenden Begegnungen konnten sich beide Teams der Arbeiterwohlfahrt, die Freien Wähler sowie die Freiwillige Feuerwehr Straach durchsetzen. In den darauf folgenden Halbfinalbegegnungen bahnte sich bereits an, was vorher keiner vermutet hätte, beide Teams der Arbeiterwohlfahrt konnten ihre Halbfinalspiele gewinnen und spielten den Sieg unter sich aus. In drei denkbar knappen Sätzen (15:13, 21:19, 15:7) konnte sich "AWO I" gegen "AWO II" durchsetzen und gewann so den Pokal des Oberbürgermeisters!

 

02.09.2007 in Sport von Jusos Kreisverband Wittenberg

Freie Wähler gewinnen Parteiencup 2007

 
Parteiencup 2007

Die 3. Auflage, des von den Jusos Wittenberg veranstalteten, Parteiencups entschieden die Freien Wähler, am vergangenen Freitag, für sich.

Einzig gegen die Sozialdemokraten mussten die Freien Wähler, die zum ersten Mal am Turnier teilgenommen haben, ein Gegentor hinnehmen. Dieses erste Spiel des Turniers endet 3:1 für die Freien Wähler. Im anschließenden Spiel fegten die Grünen die Linkspartei im Kreis mit einem eindrucksvollen 4:0 vom Feld.
Nach anfänglichem, leicht sonnigem Wetter entschied sich Petrus für einen Regenschauer, sodass die letzte Partie des Tages zwischen SPD und Grünen auf komplett nassem Feld ausgetragen werden musste.

 

Anschrift

SPD-Kreisverband Wittenberg
Collegienstraße 46
D-06886 Lutherstadt Wittenberg

 

Für uns im Landtag

 

Links

Mitglied werden!